Du möchtest gemeinsam mit uns durchstarten, um deinen Online-Shop erfolgreicher zu machen? Dann vereinbare ein unverbindliches Erstgespräch und wir schauen gemeinsam, was wir für dein E-Commerce Projekt tun können.

E-Commerce Tracking, 4 entscheidende Gründe, die dafür sprechen

Inhaltsverzeichnis: E-Commerce Tracking

E-Commerce Tracking - warum du für Erfolg nicht drauf verzichten solltest

Spätestens seit der Pandemie erlebt der Online-Handel einen wahren Boom. Immer mehr Menschen kaufen ausschließlich online, die Kundenvorteile liegen auf der Hand: bequemes Shoppen von Zuhause aus, einfache Zahlungen und die Lieferung bis an die Haustür machen den Bummel durch die Stadt nach und nach unattraktiver.

Kein Wunder, dass immer mehr Shoppingsysteme auf den Markt gebracht werden und E-Commerce ein immer beliebter werdendes Businessmodell wird. Die Anbieter werben mit der Einfachheit, sich einen Shop in nur wenigen Klicks zu erstellen – aber ist das wirklich alles, um erfolgreich E-Commerce zu betreiben?

Entwicklung im E-Commerce
Auch, wenn E-Commerce weiter wachsen wird, es braucht mehr, als nur einen Online-Shop

E-Commerce: Vorstellung vs. Realität

Es könnte doch so einfach sein – du hast eine tolle Produktidee im Kopf und erstellst mit ein paar Klicks deinen Online-Shop. Schon kurze Zeit darauf rieselt es Kaufabschlüsse.

E-Commerce könnte so einfach sein …

Doch in der Realität sieht das oftmals anders aus;
volle Warenkörbe und glückliche Kunden lassen auf sich warten.

Spätestens hier wird deutlich, dass ein Online-Shop allein noch lange nicht ausreicht, um richtigen E-Commerce zu betreiben. Natürlich könntest du jetzt damit beginnen, in Ads zu investieren, um deinen Online-Shop bekannt zu machen und Kunden anzulocken – doch auch hier lass dir gesagt sein: Spare dir das Geld, zumindest für den Anfang.

Kein E-Com ohne Tracking

Wenn du E-Commerce wirklich ernsthaft betreiben willst, wirst um eine Sache auf keinen Fall herumkommen. Das Zauberwort heißt hier:
Datenerhebung!

Denn nur, wenn du aussagekräftige und vor allem relevante Nutzerdaten erfasst, kannst du deinen Online-Shop langfristig vermarkten und erfolgreich skalieren.

Das richtige Tracking-Set-up spielt hier eine maßgebliche Rolle und umfasst alle möglichen Techniken und Tools, um Daten über das Verhalten der Besucher auf einer Website zu sammeln.
Dazu gehören beispielsweise Informationen darüber, wie Nutzer auf die Website gelangen, wie sie sich auf der Website bewegen, welche Produkte sie ansehen, in den Warenkorb legen und kaufen, sowie wann sie die Website verlassen. Diese Daten werden durch verschiedene Technologien erfasst, wie Cookies, Pixel, Analyse-Software und CRM-Systeme.

Du erhebst noch keine Nutzerdaten? Dann melde dich bei uns, wir beraten dich gerne.

Warum Tracking der Schlüssel zu (d)einem erfolgreichen E-Com-Unternehmen ist

Verständnis für das Kundenverhalten
Das richtige Tracking-Set-up ermöglicht es dir, tiefgreifende Einblicke in das Verhalten deiner Kundinnen und Kunden zu gewinnen. Indem du verstehst, wie Besucher mit der Website interagieren, kannst du besser einschätzen, welche Produkte oder Dienstleistungen besonders gefragt sind, wo Nutzer möglicherweise Probleme haben, und wie du den Kaufprozess optimieren kannst.

Optimierung der Customer Journey
Mit den Daten aus einem effektiven Tracking kannst du die Customer Journey auf deiner Website maßgeblich verbessern. Dies umfasst sowohl die Optimierung der Nutzerführung, die Verbesserung der Produktpräsentation als auch die Vereinfachung des Check-out-Prozesses. Ziel ist es, die Conversion-Rate zu erhöhen und den Umsatz zu steigern.

Zielgerichtete Marketingkampagnen
Durch das Sammeln und Analysieren von Daten kannst du deine Marketingstrategien präziser ausrichten. Du kannst erkennen, welche Kanäle die meisten qualifizierten Besucher liefern, welche Werbebotschaften die höchste Resonanz erzielen und wie du deine Zielgruppen effektiver segmentieren kannst. Dies führt schließlich zu effizienteren Kampagnen und einem besseren Return on Investment (ROI).

Produktentwicklung- und anpassung
Die Erkenntnisse aus dem Tracking kannst du auch bei der Produktentwicklung und -anpassung einfließen lassen. So kannst du als Händlerin oder Händler Trends frühzeitig erkennen, die Produktangebote an die Bedürfnisse deiner Kundinnen und Kunden anpassen und neue Produkte oder Features basierend auf dem Nutzerverhalten entwickeln.

Du fragst dich, wie dein optimales Tracking-Set-up aussehen kann?
Dann lass dich jetzt von uns beraten.

E-Commerce Tracking: Häufige Fragen

Ein sauberes Tracking ist für deinen E-Commerce Erfolg ein entscheidender Faktor. Falls du jetzt noch Fragen haben solltest, findest du nachfolgend Antworten.

E-Commerce Tracking ist die Erfassung und Analyse von Daten über das Verhalten der Besucher eines Online-Shops. Es umfasst Techniken und Tools, um zu verstehen, wie Nutzer auf die Website gelangen, sich dort bewegen, welche Produkte sie ansehen und kaufen, und wann sie die Website verlassen. Diese Daten helfen, die Performance des Shops zu optimieren und gezielte Marketingstrategien zu entwickeln.

Integriere ein Tool wie Google Analytics oder Piwik PRO. Richte Ziele und Events ein, z.B. Käufe oder Seitenaufrufe. Nutze Plugins oder manuelle Code-Einbindungen. Geheimtipp: Wir schenken dir ein kostenfreies Business-Analytics-Setup für deinen Online-Shop. Melde dich also jetzt bei uns!

Wichtige Daten umfassen Besucherquellen, Nutzerverhalten, Conversion-Daten und E-Commerce-spezifische Daten wie durchschnittlicher Bestellwert und Warenkorbabbruchrate.

Achte auf DSGVO-konforme Tools, informiere Nutzer transparent, hole Zustimmung ein, nutze Anonymisierungsfunktionen und setze nur notwendige Cookies ein.

Weiterlesen:

👉 Du erhebst bereits Daten, doch bist dir nicht ganz sicher, was diese bedeuten oder wie du diese gezielt nutzen kannst? Dann lies unbedingt unseren Artikel zum Thema KPIs im E-Commerce

Wir leben E-Commerce ❤️
Du auch? Dann lass uns in Verbindung bleiben: